Kurzbeschreibung

Name der App: Windows Movie Maker

 

 

URL: www.windows-movie-maker.org/de/

Internetzugang nötig: nein

Technische Voraussetzung: Zwei Versionen: Windows Movie Maker 2016 kompatibel mit Windows7, 8, 10 | ältere Version für Windows XP, Vista

Metasprache: viele Sprachen | Standardeinstellung: die Sprache des jeweiligen Betriebssystems wird als Anzeigesprache übernommen

Einsatzort: im Unterricht | zu Hause

Kosten: nein

Registrierung: nein

Benutzerführung: leicht zu bedienen

Sprachniveau: mehrsprachig verfügbar | unabhängig vom Sprachniveau einsetzbar

 


Download-Angebote:

Download Kurzbeschreibung als PDF

 Download Kurzbeschreibung


 

Funktion und didaktischer Mehrwert für den Unterricht

 

Windows Movie Maker

… ist eine kostenlose Videoschnitt-Software von Microsoft, die nicht mehr als Teil des Betriebssystems Windows angeboten, dennoch auf Wunsch als Download kostenlos nachgeliefert wird.


Mit dem Tool kann man aus selbst gedrehten Videoaufnahmen leicht einen Film zusammenschneiden. Dafür bietet Windows Movie Maker verschiedene Features (z.B. Zoom- und Schwenkeffekte sowie Übergangseffekte), die man auch als Anfänger über eine relativ übersichtliche Funktionsoberfläche bedienen kann.


Zu den wichtigsten technischen Daten:

  • Das Tool liest alle gängigen Bild- und Videoformate, für den passenden Ton können WMA-, AIF-, WAV, M4A- und MP3-Titel eingelesen werden.
  • Die Videos lassen sich für iPhone, iPad und Android optimieren: Im HD-Dateiformat MP4 lassen sie sich mit fast allen aktuellen Computern, Smartphones und Heimkino-Systemen abspielen.
  • Für die musikalische Untermalung stehen einerseits der Videodienst „Vimeo“, andererseits Portale wie „AudioMicro“ und „Free Music Archive“ zur Auswahl. Dadurch wird verhindert, dass Musiktitel ohne die nötigen Rechte verwendet und die fertigen Filme dann auf YouTube gesperrt werden. Es ist aber auch durchaus möglich, Musiktitel der eigenen Festplatte auszuwählen.
  • Bildstabilisator: Keine verwackelten Aufnahmen! Ein besonderes Merkmal in diesem Tool ist ein Videofilter, über den verwackelte Filmaufnahmen automatisch korrigiert werden.


Die Videos können direkt aus dem „Windows Movie Maker“ heraus auf Facebook, Flickr, YouTube oder Vimeo veröffentlicht werden. Videos mit bis zu 50 MB können auch in der Microsoft-Cloud „OneDrive“ abgelegt werden.


Wie kann ich mit Windows Movie Maker aus meiner Fotogalerie einen Film herstellen?

Im folgenden Tutorial wird Schritt-für-Schritt erklärt, wie man einen Film erstellen kann: Tutorial Windows Movie Maker.

 

Um den Bereich „DaF digital“ nutzen zu können registrieren Sie sich bitte hier.

Wenn Sie schon ein Konto haben, können Sie sich hier einloggen.
Zum Login können Sie auch Ihre Zugangsdaten von klett-sprachen.de nutzen!