Idee des Tages

DaF-Idee des Tages

Lassen Sie sich jeden Tag von einem Thema inspirieren:
Text, Aufgaben und Lösungen (A1 – B1) als Kopiervorlagen zum Download.
 
 
 
 
Nürnberger Lebkuchen
09. Dezember 2019

Nürnberger Lebkuchen

Die Hauptstadt des Lebkuchens

Die Geschichte des Nürnberger Lebkuchens beginnt vor fast 700 Jahren. Zuerst backen Mönche im Kloster Lebkuchen. Damals heißen Lebkuchen Pfefferkuchen. Als Pfeffer bezeichnet man früher orientalische Gewürze wie Kardamom und Muskat, Zimt und Ingwer, Anis und Koriander, Nelken und schwarzen Pfeffer. Sie sind wichtig für den Geschmack von Lebkuchen. Zum Süßen verwendet man Honig, denn Zucker ist in dieser Zeit noch zu teuer. Seit 1395 backen spezielle Bäcker Lebkuchen. Sie verkaufen die Lebkuchen nicht nur in Nürnberg, sondern exportieren sie auch in andere Regionen. Im Jahr 1643 gründet man die Nürnberger Lebküchner-Zunft, das ist eine offizielle Vereinigung der Lebkuchenbäcker. Damals gibt es 14 Lebkuchenhersteller. Nürnberg wird immer berühmter als Lebkuchen-Stadt. Lebkuchen gibt es nicht nur an Weihnachten. In Nürnberg produziert man sie das ganze Jahr und verkauft sie in die ganze Welt. Es gibt verschiedene Sorten von Lebkuchen. Zu den besten gehören Elisen-Lebkuchen. Sie sind sehr saftig, denn sie enthalten kein Mehl. Es gibt weiße, braune und schwarze Lebkuchen.

(Niveaustufe A2)

die DaF-Idee des Tages

die DaF-Idee des Tages + Aufgabe

die DaF-Idee des Tages Lösung

Um den Bereich „DaF-Idee des Tages nutzen zu können,
registrieren Sie sich bitte hier

 
Wenn Sie schon ein Konto haben, können Sie sich hier einloggen.
Zum Login können Sie auch Ihre Zugangsdaten von klett-sprachen.de nutzen!