Idee des Tages

DaF-Idee des Tages

Lassen Sie sich jeden Tag von einem Thema inspirieren:
Text, Aufgaben und Lösungen (A1 – B1) als Kopiervorlagen zum Download.
„den“ oder „denn“?
26. September 2022

„den“ oder „denn“?

Grammatik im Fokus

Haben Sie auch manchmal Probleme mit „den“ und „denn“? Die Wörter sind ähnlich, aber es gibt zwei große Unterschiede. Ein Unterschied ist die Aussprache: Bei „den“ sprechen wir ein langes „e“ und bei „denn“ ist das „e“ kurz. Das erkennen wir an dem Doppel-„n“.

Der zweite Unterschied ist die Wortart: Das Wort „den“ kann ein bestimmter Artikel oder ein Pronomen sein. Ich zeige es Ihnen:
a) „Ich sehe den Zug.“ Oder: „Das Spiel gefällt den Kindern.“ Der Artikel „den“ kann im Akkusativ Singular oder Dativ Plural stehen.
b) Als Pronomen kann „den“ ein Substantiv ersetzen: „Wie heißt der Film noch mal? Den kenne ich schon.“ Im zweiten Satz sagt man nicht „den Film“. Man schreibt nur „den“. Als Pronomen kann „den“ aber auch einen Relativsatz einleiten: „Der Regenschirm, den du mir gegeben hast, ist kaputt.“

Und welche Wortart kann das Wort „denn“ haben?
a) Es ist meistens eine Konjunktion. Es verbindet zwei Sätze und gibt einen Grund für den ersten Satz: „Ich möchte gehen, denn hier ist es kalt.“
b) Mündlich kann „denn“ auch eine Partikel sein. Nein, nein, das hat nichts mit Chemie zu tun! Eine Partikel ist auch eine Wortart. Hier: „Wo bist du denn?“ Oder: „Wer ist denn das?“

Das haben Sie bestimmt schon mal gehört, oder?

(Niveaustufe: A2)

DaF-Idee des Tages

DaF-Idee des Tages + Aufgabe

DaF-Idee des Tages + Lösung

Um den Bereich „DaF-Idee des Tages nutzen zu können,
registrieren Sie sich bitte hier

 
Wenn Sie schon ein Konto haben, können Sie sich hier einloggen.
Zum Login können Sie auch Ihre Zugangsdaten von klett-sprachen.de nutzen!