Cambridge School Shakespeare

Cambridge School Shakespeare

Moderne Ausgaben des größten englishsprachigen Dramatikers aller Zeiten.


  • Konzeption

  • Die Reihe Cambridge School Shakespeare wurde aus Rex Gibsons Shakespeare and Schools Project entwickelt und ist auf dem Weg, zu einer weltweiten Bestseller-Serie an Schulen zu werden. Jedes Stück in der Serie wurde sorgfältig bearbeitet, damit die Schülerinnen und Schüler Shakespeares Welt auf zugängliche und kreative Weise erleben können.

    Diese neuen, großformatigen Ausgaben von Cambridge School Shakespeare wurden grundlegend überarbeitet, erweitert und erscheinen in einem modernen Design.

    Cambridge School Shakespeare bleibt weiterhin dem Ansatz der Reihe treu, der sich in der Praxis bewährt hat:
    Jedes Stück ist wie ein Theaterskript aufgebaut, das gespielt, erforscht und genossen werden kann. Neben den kompletten Skripten wird es ergänzt von einer fortlaufenden Synopse der Handlung, einer Erklärung unbekannter Wörter sowie einer Vielzahl von Aktivitäten für den Unterricht, mit denen Sie das Skript auf die Bühne bringen können.

    Diese Ausgabe enthält

    • ein übersichtliches vollfarbiges Design, reich illustriert mit spannenden Fotos von Aufführungen von überall auf der Welt,
    • eine Vielzahl von Unterrichtsaktivitäten, thematisch geordnet in verschiedene Bereiche wie „Bühnenkunst", "Darüber schreiben", "Sprache im Stück", "Charaktere" und "Themen",
    • umfangreiche Anmerkungen, einschließlich ausführlicher Anleitungen zum Verfassen von Aufsätzen sowie
    • ein Glossar, das sich unmittelbar auf den Text des Stückes bezieht.
  • Autoren


  • Michael Clamp


    Rex Gibson


    William Shakespeare

    William Shakespeare wurde im Jahr 1564 in Stratford-upon-Avon geboren und starb dort 1616. Er war ein englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler.

    Shakespeare wuchs in einer wohlhabenden Bürgerfamilie auf und besuchte vermutlich die Stratforder Lateinschule. Im Alter von 18 Jahren heiratete er eine Bauerntochter, mit der er drei Kinder bekam. Man vermutet, dass er von 1582 bis 1590 als Lehrer arbeitete. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass Shakespeare eine Universität besucht hat.

    Ab 1592 ist bekannt, dass Shakespeare Mitglied der führenden Theatergruppe Londons war, für die er auch eigene Stücke schrieb. Es entstanden u.a. die Königsdramen und die Komödien „Der Widerspenstigen Zähmung“, „Ein Sommernachtstraum“ und „Viel Lärm um nichts“. „Romeo und Julia", eine der berühmtesten Liebestragödien der Weltliteratur, entstammt wohl dem Jahr 1598. Nach der Jahrhundertwende schuf Shakespeare u.a. die Tragödien „Hamlet“, „Othello“ und „Macbeth

    Als Teilhaber des Londoner Globe Theatre erwarb sich Shakespeare Vermögen und Einfluss. Seine Truppe „Lord Chamberlain’s Men“ trat öfter auch am Hof der Königin Elisabeth auf.

    Mit 46 Jahren kehrte Shakespeare wohlhabend nach Stratford zurück und verbrachte dort seine letzten Lebensjahre, in denen er noch öfters nach London reiste und auch weitere Theaterstücke produzierte.

    William Shakespeare starb 1616 im Alter von 52 Jahren in Stratford-upon-Avon.