Teaser

Deutsch im Krankenhaus Neu

Deutsch im Krankenhaus Neu

Deutsch im Krankenhaus Neu

Berufssprache für Ärzte und Pflegekräfte


Das Lehrwerk wendet sich an  Ärztinnen, Ärzte und  Pflegekräfte, die sich auf eine Tätigkeit in einem deutschsprachigen Krankenhaus vorbereiten.

 


Das Material wurde fachlich geprüft und erprobt.

  • Downloads

  • Konzeption

    • In 12 Lektionen werden anhand des Arbeitsablaufs einer Station alle sprachlich relevanten Fertigkeiten vermittelt.
    • Das Lehrwerk setzt auf Grundstufenniveau ein und übt grammatische Schwerpunkte.
    • Das Material kann lehrbuchunabhängig, kursbegleitend oder kurstragend eingesetzt werden.

     

    Kostenlose Unterrichtsmaterialien wie Lösungen, Transkriptionen etc. finden Sie im Bereich "Online-Material/Downloads".

  • Autoren


  • Melanie Böck


    Ulrike Firnhaber-Sensen

    Ulrike Firnhaber-Sensen

    Mein Name ist Ulrike Firnhaber-Sensen.

    Nach meiner Ausbildung zur examinierten Krankenschwester und der Tätigkeit im Krankenhaus studierte ich Romanistik sowie Anglistik und erwarb die Qualifikation Deutsch als Fremdsprache. Seitdem bin ich als DaF-Dozentin in Kursen für ausländisches Krankenpflegepersonal und als Dozentin an der Krankenpflegeschule tätig gewesen. Momentan unterrichte und prüfe ich in Integrationskursen.

    Die Erstellung des Lehrwerkes „Deutsch im Krankenhaus“  war für mich eine spannende Möglichkeit, meine beiden Tätigkeitsbereiche kreativ miteinander zu verknüpfen und durch diese Arbeit ausländischen Ärzt/innen und Pflegepersonal den Berufseinstieg im deutschsprachigen Raum zu erleichtern.


    Regine Grosser

    Regine Grosser

    Dozentin an der Charité International Academy in Berlin. Unterrichtete schon an der FU-Berlin, der Tongji-Universität in Shanghai (China), in Madrid (Spanien) und San José (Costa Rica) und war Fachdozentin für DaF mit dem Schwerpunkt Wirtschaft / Marketing. Mitautorin von verschiedenen DaF-Lehrwerken.


    Margret Rodi

    Margret Rodi

    Mein Name ist Margret Rodi. Mit Spaß und in Bewegung lernt man am besten, finde ich. Meine Workshops empfinde ich als gelungen, wenn es beides gab. Und: bei mir wird immer viel gelacht.
    Eine Inderin hat mir, als sie den kleinen Leberfleck auf meiner Fußsohle entdeckte, prophezeit, ich werde viel reisen. Sie hat Recht behalten: Von meiner Wahlheimat Berlin aus bin ich viel und gerne im In- und Ausland unterwegs.

    Als Autorin ist es mir wichtig, das Vergnügen an Sprache zu transportieren. Das Schöne am Lehrwerkschreiben finde ich die Teamarbeit, die für mich bisher immer sehr vergnüglich, aber auch lehrreich und inspirierend war.

    Meine Ausbildung: Studium DAF in München, Auslandsaufenthalte in Italien und Indien.
    Meine Berufserfahrung: Über 25 Jahre DaF-Dozentin an verschiedenen Institutionen, über 20 Jahre in der Lehrerfortbildung, seit ca. 10 Jahren Autorin.
    Meine Arbeitsschwerpunkte: Kreative Arbeitsformen, Interkulturelle Kompetenz, Testen und Prüfen.


    Hans-Heinrich Rohrer