Teaser

Netzwerk

Netzwerk

Netzwerk

Deutsch als Fremdsprache


Netzwerk ist mit allen gängigen Medien verzahnt, damit Sie Ihren Unterricht interaktiv gestalten können: Kurs- und Arbeitsbuch mit Audio-CDs und DVD, Interaktive Tafelbilder, Digitales Unterrichtspaket, Lehrerhandbuch, Intensivtrainer, viele kostenlose Online-Angebote und vieles mehr.



Das moderne Lehrwerk ist  für Lerner ohne Vorkenntnisse ab 16 Jahren geeignet. Es führt in 3 Bänden bzw. 6 Halbbänden zu den Niveaustufen A1, A2 und B1.

  • Downloads

  • Konzeption

  • Netzwerk ist ein Lehrwerk für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren ohne Vorkenntnisse und bietet eine einfache Orientierung, klare Lernwege, die Berücksichtigung der Lernerpersönlichkeiten und Verbindungen zur digitalen Welt. Es führt in 6 bzw. 3 Bänden zu den Niveaustufen A1, A2 und B1 und bereitet auf die gängigen Prüfungen vor.

    Netzwerk zeichnet sich durch die Integration der neuen Medien aus: Layout, viele Themen, Textsorten und Aufgaben stellen eine Verbindung zur digitalen Welt her. Mit Netzwerk kommen die Lernenden schnell auf ein Niveau, auf dem sie erfolgreich kommunizieren können, da Redemittel, Wortschatz und Strukturen nicht nur kleinschrittig, sondern auch schon frühzeitig im Überblick angeboten und geübt werden.

    • Die Aufgaben sind lerneraktivierend und vielfältig, beziehen die Lernerpersönlichkeit ein und bereiten auf authentisches Sprachhandeln vor.
    • Die Grammatik ist gebrauchsfertig und kommunikationsrelevant in den Kapitelablauf integriert und führt nach Möglichkeit vollständige Paradigmen ein.
    • Wichtige Aspekte der gesprochenen Sprache werden niveaugerecht und von Anfang an thematisiert.
    • Mehrsprachigkeit und Muttersprache werden so oft wie möglich einbezogen.
    • Die Audio-CDs – ins Kurs- und Arbeitsbuch integriert – trainieren das Hörverstehen, bieten authentische Gespräche und Features und Übungen zur Aussprache.
    • Die Video-DVD – ins Kursbuch integriert, aber nicht obligatorisch – sorgt dafür, dass auch das Hör-Seh-Verstehen trainiert wird.

    Die Komponenten

    Die Lernenden erreichen jeweils das angestrebte Niveau nach 12 Kapiteln im Kursbuch und im Arbeitsbuch. Die Orientierung ist einfach, da die Aufgaben von Kursbuch und Arbeitsbuch gespiegelt sind. In den 4 Plattform-Kapiteln finden sich im Kursbuch spielerische Wiederholungsaufgaben, Landeskunde und Literatur, im Arbeitsbuch gezieltes Prüfungstraining.

    Das Kursbuch besteht aus 12 Kapiteln à 10 Seiten.

    • Die Einstiegsdoppelseite bietet visuellen Input, der viele verschiedene Lernertypen und Geschmäcker anspricht, eine Aufgabe zum Hörverstehen und führt mit lerneraktivierenden Aufgaben zum Kapitelthema hin.
    • Auf den nächsten vier Seiten folgen die Erarbeitung von Sprachhandlungen, Redemitteln, Grammatik, Wortschatz und Aussprache. Dabei werden Lese- und Hörverstehen, Landeskunde, Schreiben und Sprechen miteinbezogen.
    • Die blaue Doppelseite enthält ganz explizit Landeskunde, Fertigkeitstraining und/oder Strategietraining, führt dabei jedoch immer auch zu einem sprachlichen Lernziel.
    • Auf der letzten Doppelseite befinden sich Aufgaben zu den Filmclips (Hör-Seh-Verstehen) und eine Zusammenfassung von Redemitteln und Grammatik aus dem Kapitel.

    Das Arbeitsbuch besteht aus 12 Kapiteln à 12 Seiten und bietet bewusstmachende und vertiefende Aufgaben und Übungen zum Kursbuch. Unter anderem sind in jedem Kapitel enthalten:

    • Übungen zur Aussprache, zu Grammatik, Wortschatz und Redemitteln
    • Aufgaben mit Binnendifferenzierung
    • Aufgaben, in denen Wortschatzparadigmen erweitert und geübt werden
    • eine Rückschauseite mit Selbstkontrolle, verbunden mit kleinen Aufgaben
    • zwei Seiten mit dem Lernwortschatz des Kapitels

    Die DVD bietet Filmsequenzen zu jedem Kapitel, die thematisch und sprachlich mit konkreten Aufgaben des Kursbuchs und dem jeweiligen Kapitel verzahnt sind. Sie dienen als attraktives Zusatzangebot. Eine DVD-Seite in jedem Kapitel im Kursbuch enthält Aufgaben zum Film.

    Interaktive Tafelbilder: Zu jedem Kapitel gibt es drei unterrichtsfertige interaktive Tafelbilder, durch die sich der Unterricht moderner, kommunikativer und abwechslungsreicher gestalten lässt. Erhältlich auf CD-ROM und als kostenpflichtiger Download.

    Das Digitale Unterrichtspaket ist eine umfangreiche elektronische Lehrerhandreichung mit zahlreichen zusätzlichen Funktionen und Angeboten. Es enthält das gesamte Kurs- und Arbeitsbuch mit verlinkten Audios und Videos, Didaktisierungen, Tipps und Hinweise für den Unterricht, 12 interaktive Tafelbilder und Kopiervorlagen, einen Arbeitsblattgenerator, Lösungen, Transkriptionen und vieles mehr. Es ermöglicht eine flexible Unterrichtsvorbereitung und einen mediengestützten, vielseitigen und kommunikativen Unterricht.

    Das Lehrerhandbuch bietet eine Konzeptbeschreibung, Didaktisierungen, Tipps und Hinweise für den Unterricht, Kopiervorlagen und vieles mehr.

    Der Intensivtrainer bietet parallel zum Kursbuch Wiederholungs- und Intensivierungsübungen zu Grammatik, Wortschatz und Redemitteln.

    Das Testheft mit Audio-CD besteht aus Lernfortschrittstests parallel zum Kursbuch. Es bereitet gezielt auf die Prüfungsaufgaben und die Testformate der gängigen Prüfungen von Goethe-Institut, telc und ÖSD vor: Start Deutsch 1 und 2, Zertifikat Deutsch, Zertifikat B1, DeutschTest für Zuwanderer.

    Netzwerk ist

    Lernen:

    • Klare Orientierung
    • Lernen nach neuesten Erkenntnissen der Neurolinguistik
    • Hör-Seh-Verstehen trainieren durch die DVD
    • Berücksichtigung von Mehrsprachigkeit und Muttersprache

    Leben:

    • Facebook und Moodle
    • Sprachhandeln und sprachliches Agieren
    • Gesprochene Sprache - niveaugerecht von Anfang an
    • Interkulturelle Kompetenz

    Unterricht:

    • Vernetzung von Buch und neuen Medien
    • Einfaches Vorbereiten und Unterrichten mit dem Digitalen Unterrichtspaket
    • Flexibler Unterricht mit digitalen Tafelbildern

    Kostenlose Unterrichtsmaterialien wie Online-Übungen, Arbeitsblätter etc. finden Sie im Bereich "Online-Material/Downloads".

  • Autoren


  • Kirsten Althaus


    Stefanie Dengler

    Stefanie Dengler

    Mein Name ist Stefanie Dengler. Ich bin seit mehr als zehn Jahren Deutschlehrerin, sowohl in Deutschland als auch im Ausland. Außerdem arbeite ich freiberuflich für das Goethe-Institut und mache dort vielerlei im Bereich Sprachprüfungen. Beim Unterrichten macht mir der Austausch mit den Lernenden am meisten Spaß.

    Die Arbeit als Autorin empfinde ich als echte Bereicherung, denn im Autorenteam feilen wir so lange an jeder Aufgabe, bis alle zufrieden sind. Diesen Prozess zu erleben und mitzugestalten, ist spannend und lehrreich.


    Ralf-Peter Lösche

    Ralf-Peter Lösche

    Mein Name ist Ralf-Peter Lösche. Geboren bin ich in Weimar und habe Germanistik und Slawistik in Leipzig studiert. Nach dem Studium habe ich angefangen DaF und DaZ zu unterrichten. Bei meinem zweieinhalbjährigen Aufenthalt in Korea habe ich die Wichtigkeit kultureller Aspekte beim Sprachenlernen erfahren. Ich sehe meine Lernziele erreicht, wenn ich als Lehrer zunehmend überflüssig werde, die Lerner allein „da draußen“ zurechtkommen.

    Moderner Unterricht erfordert aber nicht nur zeitgemäße Lernziele und eine handlungs- und kompetenzorientierte Didaktik, sondern auch Lernmittel auf der Höhe der Zeit. Derzeit entwickle ich für Ernst Klett Sprachen (zuvor Langenscheidt Verlag) elektronische Unterrichtsmaterialien. Das interaktive Whiteboard, mit dem ich auch selbst unterrichte, spielt momentan die wichtigste Rolle.


    Marion Lütke


    Anna Pilaski


    Margret Rodi

    Margret Rodi

    Mein Name ist Margret Rodi. Mit Spaß und in Bewegung lernt man am besten, finde ich. Meine Workshops empfinde ich als gelungen, wenn es beides gab. Und: bei mir wird immer viel gelacht.
    Eine Inderin hat mir, als sie den kleinen Leberfleck auf meiner Fußsohle entdeckte, prophezeit, ich werde viel reisen. Sie hat Recht behalten: Von meiner Wahlheimat Berlin aus bin ich viel und gerne im In- und Ausland unterwegs.

    Als Autorin ist es mir wichtig, das Vergnügen an Sprache zu transportieren. Das Schöne am Lehrwerkschreiben finde ich die Teamarbeit, die für mich bisher immer sehr vergnüglich, aber auch lehrreich und inspirierend war.

    Meine Ausbildung: Studium DAF in München, Auslandsaufenthalte in Italien und Indien.
    Meine Berufserfahrung: Über 25 Jahre DaF-Dozentin an verschiedenen Institutionen, über 20 Jahre in der Lehrerfortbildung, seit ca. 10 Jahren Autorin.
    Meine Arbeitsschwerpunkte: Kreative Arbeitsformen, Interkulturelle Kompetenz, Testen und Prüfen.


    Paul Rusch

    Paul Rusch

    Mein Name ist Paul Rusch. Ich bin Sprachlehrer für Deutsch als Fremdsprache, selbstständig tätig in der Aus- und Fortbildung von Lehrpersonen für Deutsch und immer wieder in spannenden Sprachprojekten aktiv.
    Ich schreibe seit Langem an Lehrwerken mit und bin glücklich, wenn Lernende und Lehrende von Lernerfolgen und Spaß berichten. Ich habe gelernt, dass ich mit spannenden Aufgaben und Herausforderungen für die Lernenden nicht warten darf, bis sie die Sprache können, sondern dass diese Aufgaben der Motor sind, der das Lernen antreibt. Meine besten Lehrer dafür waren und sind meine Kinder.


    Theo Scherling

    Theo Scherling

    Ich heiße Theo Scherling. Nach dem Studium an der Münchener Kunstakademie arbeitete ich in den Folgejahren als Kunstpädagoge und Maler. Viele Jahre arbeitete ich für den Langenscheidt Verlag, derzeit bin ich als Autor für Ernst Klett Sprachen und andere internationale Verlage tätig. Lehraufträge, Seminare und Workshops zum Thema „Die Sprache der Bilder“ führten mich fast rund um den Globus.

    Auch wenn ich seit Jahren vor allem als Textautor arbeite, sind mir die visuellen Elemente in Lehrwerken immer noch wichtig: „Zu jedem Bild gehören zwei: Eine/r, der es macht, und eine/r, der es braucht.“


    Helen Schmitz

    Helen Schmitz

    Mein Name ist Helen Schmitz. Nach meinem Studium (Deutsch als Fremdsprache) in München habe ich am Goethe Institut an der Erstellung verschiedener Unterrichtsmaterialien mitgewirkt. Dann kam der Auftrag für Profile deutsch, die Umsetzung des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (GER) für die deutsche Sprache. Die Arbeit an Profile deutsch und die gründliche Beschäftigung mit dem GER waren – neben meiner praktischen Unterrichtserfahrung – eine große Hilfe bei der Arbeit an Optimal.
    Heute arbeite ich als Autorin und Redakteurin für Deutsch als Fremdsprache, bin viel (und gern) unterwegs und mache Fortbildungsveranstaltungen und unterrichte, sofern mir die Arbeit an den Lehrmaterialien Zeit dazu lässt.


    Tanja Sieber

    Tanja Sieber

    Mein Name ist Tanja Sieber. Schon während meines DaF-Studiums an der Universität Augsburg vor vielen vielen Jahren war mein Berufswunsch klar: Ich wollte Lehrmaterialien schreiben. Nach längeren Aufenthalten in Italien und den USA lebe und arbeite ich jetzt in München. Und das Schreiben von Lehrwerken macht mir nach wie vor großen Spaß. Gemeinsam im Team Ideen zu entwickeln, auszuarbeiten, zu perfektionieren oder auch wieder zu verwerfen und neue zu finden, ist ein spannender Prozess. Die perfekte Ergänzung zum Schreiben ist für mich meine Arbeit als Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache, eine gute Verbindung von Theorie und Praxis.


    Laura Tongiani


    Katja Wirth