Teen Readers (Französisch)

Teen Readers (Französisch)

Ob erste Liebe, der Umgang mit Konflikten oder mit jugendlicher Gewalt – mit den Teen Readers sprechen Sie die Themen an, die Ihre Schüler beschäftigen. Und dies auf eine Art und Weise, in der Ihre Schüler sich wiederfinden: emotional und mit ihren täglichen Erfahrungen. Die Teen Readers sind hinsichtlich des Einsatzes der sprachlichen Mittel dabei ganz auf die Bedürfnisse der Sprachlernprozesse von Jugendlichen abgestimmt.

Außerhalb von Deutschland, Österreich und Schweiz nicht in alle Länder lieferbar.


  • Autoren


  • Michel Amelin


    Pascal Garnier


    Anna Gavalda

    Anna Gavalda wurde am 9. Dezember 1970 in Boulogne-Billancourt bei Paris geboren. Sie ist eine französische Schriftstellerin und Journalistin.

    Gavalda wuchs zusammen mit ihren drei Geschwistern auf dem Lande auf.  Sie studierte Literatur in Paris und veröffentlichte anschließend im Jahr 1999 den Erzählband „Je voudrais que quelqu'un m'attende quelque part“ („Ich wünsche mir, dass irgendwo jemand auf mich wartet“) - ein Überraschungserfolg, der ein Jahr später mit dem Grand Prix RTL-Lire ausgezeichnet wurde.

    Gavalda widmete sich von nun an hauptberuflich dem Schreiben und gab ihre Anstellung als Französischlehrerin an einer Privatschule auf. Mit ihrem zweiten Roman „Ensemble, c’est tout“ („Zusammen ist man weniger allein“) landete sie 2004 erneut einen Bestseller. Der Roman wurde im Jahr 2007 mit der bekannten französischen Schauspielerin Audrey Tautou erfolgreich für das Kino verfilmt. Zudem hat sie neben ihren Romanen mit „35 kilos d'espoir“ („35 Kilo Hoffnung“) auch ein Kinderbuch verfasst.

    Anna Gavalda lebt heute abgeschottet von Medieneinflüssen mit ihren zwei Kindern auf einem Bauernhof in der Nähe von Paris und schreibt regelmäßig für das Magazin „Elle“.


    Charlotte Gingras


    Annette Hallum


    Laurent Jouvet


    Marc-Oliver Louveau


    Lenia Major


    Mikaël Ollivier

    Mikaël Ollivier wurde am 22. März 1968 in Versailles geboren und ist ein französischer Schriftsteller und Drehbuchautor.

    Ollivier besuchte zunächst ein Musikgymnasium, bis er sich 1982 durch eine Hitchcock-Retrospektive zum Film hingezogen fühlte. Nach dem Abitur ging er zur Filmhochschule und begann für den französischen Fernsehsender „Canal plus“ zu arbeiten.

    Ab dem Jahr 1997 begann Ollivier, Science-Fiction- und Polizeiromane für Jugendliche und Erwachsene zu veröffentlichen. Seine bisher über 30 Werke, wie "Tout doit disparaître", "Frères de sang", "L'alibi" oder "Le monde dans la main", wurden vielfach ausgezeichnet. Zudem arbeitet er seit 2007 bis heute als Verlagsleiter und auch nach wie vor als Drehbuchautor.


    Brigitte Peskine


    Christiane Stéfanopoli


    Jérôme Talou


    Paul Thiès


    Martina Uschold