The Bigger Picture

The Bigger Picture

Rahmenthemen für das Abitur authentisch erlesen

The Bigger Picture

  • erschließt unterschiedliche Sichtweisen
  • stärkt Problembewusstsein
  • ermöglicht authentische, kommunikative Situationen

  • Downloads

  • Niveau
  • Konzeption

  • Erarbeiten Sie mit Ihrem Kurs abiturrelevante Rahmenthemen und soziokulturelles Orientierungswissen anhand sorgfältig ausgewählter fiktionaler sowie nicht fiktionaler Texte und unterschiedlicher Textarten. So entwickeln Ihre Abiturientinnen und Abiturienten ein individuelles und stetig wachsendes Bild zu komplexen Fragestellungen – The Bigger Picture eben.

    The Bigger Picture

    • erschließt unterschiedliche Sichtweisen
    • stärkt Problembewusstsein
    • ermöglicht authentische, kommunikative Situationen

    Mit Video-, Audio- und weiterem Zusatzmaterial via Klett-Augmented-App für spannende aktuelle Impulse zum Thema.

  • Autoren


  • Chris Abani


    Chinua Achebe


    Julian Baggini


    Jocelyn Bioh


    Pierce Brown


    Ta-Nehisi Coates


    Suzanne Collins

    Suzanne Collins wurde am 10. August 1962 in Hartford in Connecticut geboren und ist eine US-amerikanische Autorin von Kinder- und Jugendbüchern.

    Collins ist das jüngste von vier Kindern und zog aufgrund ihres Vaters, einem Offizier bei der U.S. Air Force, häufig mit ihrer Familie um. Nach der High School studierte sie Theaterwissenschaften, Kommunikationstechnik und Szenisches Schreiben.

    Collins begann ihre Karriere Anfang der Neunziger Jahre als Drehbuchautorin für das amerikanische Kinderfernsehen. Mit dem Roman „Gregor the Overlander“  veröffentlichte sie 2003 den ersten Band einer fünfteiligen und international erfolgreichen Abenteuerreihe.

    Noch schneller startete 2009 Collins’ Dystopie  „The Hunger Games“ durch -  auf Deutsch erschienen als „Die Tribute von Panem. Tödliche Spiele“. Auch die beiden Fortsetzungen "Catching Fire" und "Mockingjay" wurden sofort internationale Erfolge und mehrfach ausgezeichnet. Die Trilogie wurde mit Starbesetzung verfilmt und ebenfalls zu internationalen Blockbustern.

    Suzanne Collins lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Connecticut.


    Roddy Doyle


    Carol Ann Duffy


    Reni Eddo-Lodge


    Dave Eggers

    Dave Eggers wurde am 12.03.1970 in Boston geboren und ist US-amerikanischer Schriftsteller, Drehbuchautor und Herausgeber.

    Dave Eggers wuchs in Lake Forest in Illinois auf, wo er auch die Schule besuchte. Noch während seines Journalismus-Studiums an der University of Illinois at Urbana-Champaign starben seine Eltern, beide Rechtsanwälte, an Krebs. Er brach im Alter von 21 Jahren sein Studium ab und zog nach Kalifornien, um sich um seinen jüngeren Bruder zu kümmern. In San Francisco gründete Dave Eggers die Magazine „Might“ und „McSweeneys“ sowie den Verlag „McSweeney's Publishing“. Im Jahr 2000 veröffentlichte er den autobiografischen Roman „A Heartbreaking Work of Staggering Genius“. Mit diesem Bestseller schaffte Eggers es 2001 auf Anhieb unter die Finalisten für den Pulitzer-Preis.

    Weitere Werke von Dave Eggers sind „The Wild Things“, „Zeitoun“, „Hologram for the King“ und „The Circle“. Aus seiner Feder als Drehbuchautor ist in Deutschland vor allem sein Film „Wo die wilden Kerle wohnen“ bekannt geworden.

    Eggers gründete außerdem gemeinsam mit dem Lehrer Nínive Clements Calegari 2002 eine gemeinnützige Schreibschule für Kinder von 6 bis18 Jahren. 2010 kam das gemeinnützige Projekt „ScholarMatch“ hinzu, um Kontakte zwischen Spendern und Studenten zu schaffen, die ihr Studium nicht selbst finanzieren können.

    Dave Eggers ist mit der Schriftstellerin Vendela Vida verheiratet. Gemeinsam mit ihren beiden Kindern leben sie in der Nähe von San Francisco.


    Nonyelum Ekwempu


    Sarah Garman


    Lemi Ghariokwu


    Ogaga Ifowodo


    Uzodinma Iweala


    Jhumpa Lahiri


    Julius Lester


    John Ames Mitchell


    Dina Nayeri


    Chimamanda Ngozi Adichie


    Niyi Osundare


    Ken Saro-Wiwa


    Amy Tan